0
test Fb connect
|ARTSEG_OP_PARENTSCORNER_ECZEMA | |

PARENTS' CORNER

Atopie

Atopie beginnt während der Kindheit und betrifft 1 aus 5 Kindern. Es ist eine Entzündung der Haut, die durch Juckreiz, Rötungen und Hautausschläge gekennzeichnet ist.

Atopic & Eczema

Die Atopie-Behandlung verstehen, die Ihnen verschrieben wurde

Wenn bei Ihrem Kind zu Atopie neigende Haut festgestellt wurde, wird Ihnen wahrscheinlich eine Behandlung mit zwei Cremes verschrieben: einer Kortison-Creme und einer lindernden Creme. Diese beiden spielen eine unterschiedliche Rolle bei der Behandlung der Symptome. Dieser Ansatz zielt auf zwei sich ergänzende Aspekte ab.

Wann und warum eine Cortisoncreme?

Bei einer Atopie-Krise ist es wichtig, die Entzündung zu bekämpfen und die Haut so schnell wie möglich zu beruhigen.

Cortisoncremes besitzen eine entzündungshemmende Wirkung. Sie sollten auf die entzündeten Hautbereiche aufgetragen werden, um sie zu beruhigen und so schnell wie möglich den Schaden zu reduzieren, der vom Kratzen verursacht wird.

Normalerweise wird das Auftragen von Cortison zweimal täglich empfohlen.

Wann und warum eine lindernde Creme?

Jeden Tag, um trockene Haut zu bekämpfen und zukünftigen Krisen vorzubeugen.

Auch wenn Sie glauben, dass Sie keine Läsionen oder akute Krise haben, leidet zu Atopie neigende Haut an chronischer Trockenheit, da ihre Schutzbarriere beeinträchtigt ist. Deshalb ist es notwendig, ein- oder zweimal täglich eine lindernde Creme aufzutragen, die der Haut Feuchtigkeit liefert und die Trockenheit der Haut bekämpft. Dadurch wird das Jucken gemildert und weiteren Krisen vorgebeugt oder in ihrer Dauer begrenzt. 
Das ist ein ganz wichtiger Bestandteil der Behandlung.

Empfohlene Produkte

Alle Produkte ansehen