Eine schönere Haut als Krebspatient

Hautpflege und verbessertes Wohlbefinden während der Krebsbehandlung

Gezielte Therapie

Teilen Sie den Artikel

Medikamentöse Behandlungen, die je nach den betroffenen Zellen das Wachstum der Krebszellen hemmen oder verhindern, indem sie diese aushungern, zerstören, das Immunsystem auf sie ausrichten oder sie wieder heilen.

Haarverlust

Follikulitis

Hand- und Fusssyndrom

Trockene Haut (Xerose), Juckreiz

Pulpitis, Risse

Paronychie

Makulopapulöser Ausschlag

Keratosis pilaris

Plattenepithelkarzinomen Keratoakanthom

Phototoxizität

Quellen
(1) Broschüre für Apotheker – Umgang mit Hautnebenwirkungen der Krebstherapien. [Booklet for pharmacists – managing the cutaneous side effects of cancer treatments.
(2) ESKIMO-Gruppe - Diskussionsrunde: Bensadoun RJ, Dreno B, Humbert P, Krutmann J, Luger T, Rougier A, Triller R.

Aktualisiert im Mai 2016 von
Professor Brigitte Dréno 
Leiterin der Abteilung Dermatologie-Onkologie
Leiterin der Abteilung Gen- und Zelltherapie 
Vize-Dekanin für Forschung an der medizinischen Fakultät von Nantes (Frankreich)