Eine schönere Haut als Krebspatient

Hautpflege und verbessertes Wohlbefinden während der Krebsbehandlung

Glossar

In alphabetischer Reihenfolge nach einem Ausdruck suchen

Ceramide

Untergruppe der Lipide, die natürlich in Haut und Haar vorkommen

Corneocyten

Zellen auf der obersten Hautschicht (stratum corneum)

Cutaneous atrophy - Hautgewebsschwund

Verdünnung oder Schwund von Bestandteilen oder der gesamten Haut.****

Dermo-Pigmentierung

Einführen von mineralischen Pigmenten in die Epidermis mit einer oder mehreren Nadeln. ***

Dysästhesie

Empfindungsstörung durch erhöhte oder verminderte Empfindlichkeit.****

Emolliens

Entspannen und erweichen die Haut. Weichmachende Cremes werden ebenfalls verwendet und empfohlen, um trockene und atopische Haut zu nähren und zu pflegen.

Epidermis

Äusserliche Zellschicht der Haut, schützt gegen externe Angriffe. Die Dicke variiert zwischen 0.02 mm im Gesicht und 1-5 mm an den Fusssohlen.

Erythem

Lokale oder weitverbreitete Rötungen auf der Haut.****

Granulozyten

Granulozyten sind weisse Blutzellen, die spezifische Infektionen bekämpfen.****

Hydrolipidfilm

Der Hydrolipidfilm ist eine schützende Schicht, die die gesamte Oberfläche der Haut bedeckt. Er besteht hauptsächlich aus Schweiß, Talg und Wasser und hat die Funktion, die Haut wie eine Barriere gegen das Eindringen von Bakterien zu schützen. Er hilft der Haut dabei, ihre Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit zu bewahren.

Hyperkeratose

Lokale, übermässige Verdickung der Stratum Corneum, der äussersten Schicht der Epidermis.****

Hypertrophe oder Wulstnarben

Erhöhrte Narben, die aus der Hautoberfläche aufgrund von übermässiger Kollagenproduktion herausragen.****

Hypopigmentierung

Hypopigmentierung ist ein Rückgang des Melaninspiegels der Haut, der zum Verlust der Hautfarbe beiträgt.*

Keratin

Keratin ist der Hauptbestandteil, der das Haar festigt. Es ist ein Protein, das einen hohen Gehalt der Schwefelsäure Zystin enthält. Die Haarfaser bildet sich während des Keratinisierungsprozesses - einem Vorgang, bei dem sich die Keratinozyten (die Zellen in der Haarwurzel) multiplizieren, mit Keratin füllen, absterben und sich verhärten.

Keratinozyt im Haar-Follikel

Keratinozyten sind Haar-Follikelzellen, die Keratin produzieren. Es handelt sich um ein faserartiges Strukturprotein, das ein Hauptbestandteil des Haars bildet.

Lipidwiederherstellender Balsam

Baut den Lipidspiegel wieder auf.**

Nagel Matrix

Grundlage des Finger- oder Zehennagels, die Kreatin produziert und für die Produktion der Nagelschicht zuständig ist.

Okklusives Auftragen einer Creme.

Unter einer Bandage.*

Parabene

Parabene sind Ester der para-Hydroxybenzoesäure. Diese Ester werden primär für antibakterielle Zwecke und gegen Pilzbefall verwendet.

Pilosebaceous follicle - Talgdrüsenfollikel

Talgdrüsenfollikel sind kleine Drüsen in Form von kleinen Taschen, die zur Oberfläche der Haut hin offen sind. Sie enthalten die Talgdrüsen, die Talg abgeben. Talgdrüsenfollikel befinden sich vorwiegend im Gesicht und am Rumpf des Körpers.****

Pruritus - Juckreiz

Störung der Hautnerven, die aufgrund eines Hautzustandes oder spezifischen Pathologie Jucken verursachen.****

Radiodermatitis

Haut Läsionen die aufgrund von ionisierender Strahlung (Strahlentherapien) erscheinen.

Sebaceous gland - Talgdrüse

Talgdrüsen liegen eingebettet in der Dermis und sind für die Produktion von Sebum zuständig.

Sebum

Sebum (Talg) ist ein Stoff, der hauptsächlich aus Lipiden besteht, die von den Talgdrüsen an der Haarwurzel abgegeben werden. In Verbindung mit Schweiß schützt er die Haut vor Austrocknung und vor externen Stressfaktoren.

Stratum Corneum

Die äusserste Schicht der Epidermis, die in direktem Kontakt mit der externen Umwelt steht und die Hautschutzbarrierefunktion stellt.

Schweissdrüse

Hautbestandteil, der für die Schweissproduktion zuständig ist.

Syndet

Syndet (SYNthetische DETergente) sind Reinigungsmittel, die keine Seife enthalten. Sie bestehen aus synthetischen Reinigern, die nichts mit der klassischen Seife zu tun haben. Sie sind sowohl flüssig als auch in festen Formaten erhältlich.* (H)

Taxane

Taxane sind Stoffe, die hauptsächlich in der Chemotherapie in der Brust-, Lungen- oder Eierstockkrebsbehandlung verwendet werden.*

Teleangiektasien

Erweiterte Kapillargefässe auf der oberflächlichen Dermis.****

* Santé Médecine.net Glossar
** Larousse Lexikon
***Société Française de Dermatologie Glossar
****Vulgaris Medical Glossar
***** https://www.chu-rouen.fr/