0
test Fb connect
| | |
|segment event : ARTSEG_OP_SLEEPIKAR| |articleType de la liste :|

Sleepikar

Kinder mit Neurodermitis und Schlafstörungen

Bei dem atopischen Ekzem, auch Neurodermitis genannt, handelt es sich um eine trockene und juckende Hautkrankheit, von der bis zu 20 % aller Kinder betroffen sind. Das Hauptsymptom ist Pruritus (Juckreiz). Einer der grössten Herausforderungen bei einem Kind mit atopischer Dermatitis ist der Einfluss, den anhaltender Juckreiz auf die Schlafqualität haben kann. Kinder mit Ekzem kratzen sich oft die Nacht über, wodurch sie häufig aufwachen und wertvolle Stunden Schlaf verlieren können. Lesen Sie weiter, um Strategien zu erfahren, die den Juckreiz reduzieren und Ihrem Kind und dem Rest Ihrer Familie eine erholsame Nachtruhe ermöglichen!

Kinder mit Neurodermitis und Schlafstörungen

Das trockene, juckende Ekzem ist für 90 % der Schlafstörungen von Kindern mit Neurodermitis verantwortlich. Ein durch ein trockenes, juckendes Ekzem verursachter Schafmangel kann sich bei Kindern durch Konzentrationsproblemen und Reizbarkeit äussern und sich damit stark auf den Alltag auswirken. Glücklicherweise gibt es Dinge, die Sie tun können, um Ihrem Kind dabei zu helfen, einen besseren Schlaf zu bekommen:


  • Sorgen Sie für ein kühles Schlafzimmer und verwenden Sie Laken und Schlafanzüge aus Baumwolle, um einer Überhitzung vorzubeugen
  • Versuchen Sie den Pyjama Ihres Kindes auf links zu drehen, um kratzige Nähte oder Etiketten zu vermeiden.
  • Gewöhnen Sie sich eine konkrete nächtliche Routine an: Eine Dusche vor dem Schlafengehen, bei der eine seifenfreie Körperreinigung wie LIPIKAR Syndet AP+ verwendet wird, gefolgt von einem rückfettenden Balsam.
  • Ein rückfettender Körperbalsam, der speziell für zu Ekzemen neigender Haut entwickelt wurde, wie der LIPIKAR Baume AP+, kann den Juckreiz zu beseitigen und die Schlafqualität Ihres Kindes verbessern.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind einen LIPIKAR Stick AP + neben seinem Bett stehen hat, um eventuellen Juckreiz während der Nacht zu lindern.

Neurodermitis und Schlaf

Wie beeinflusst ein trockenes, juckendes Ekzem die Schlafqualität von Kindern?

Atopische Dermatitis, auch Neurodermitis, ist eine verbreitete Hautkrankheit, von der bis zu 20% aller Kinder und 3% aller Erwachsenen betroffen sind. Es zeigt sich durch sehr trockene Haut, die zu heftigem Pruritus (Juckreiz) neigt und dadurch oft gerötet und wund ist sowie sichtbare Kratzspuren aufweist. Neurodermitis beeinträchtigt die Lebensqualität in vielerlei Hinsicht- nicht zuletzt durch den lästigen Juckreiz und die Scham über die sichtbaren Läsionen- aber eine der grössten Folgen ist die verringerte Qualität des Schlafs durch anhaltenden Juckreiz während der Nacht.

Wie viel Schlaf verlieren Kinder mit atopischer Dermatitis?

Das Hauptsymptom der atopischen Dermatitis ist Juckreiz und 90 % der Kinder mit Ekzem leiden unter diesem. Es ist das Symptom, das sich am stärksten auf die Lebensqualität von Kindern auswirkt. Aus dem gleichen Grund leiden 90 % der Patienten mit Ekzem unter Schlafproblemen. Unglaublich! Studien haben ergeben, dass Kinder 1/4 der Nacht damit verbringen, sich zu kratzen - es wird mehr Zeit mit dem Kratzen als mit dem Träumen verbracht! Um Ihnen einen Eindruck davon zu vermitteln; unterm Strich führt dies zum Verlust einer vollen Stunde Schlaf jede Nacht.  Und das betrifft natürlich die ganze Familie. Und wie Ihnen sicher schon bekannt ist, können Eltern beim nächtlichen Trösten der Kinder mit Ekzem bis zu 2 Stunden Schlaf verlieren.

Wie Neurodermitis den Schlaf des Kindes beeinträchtigt

Die Symptome der trockenen, juckenden atopischen Dermatitis können verschiedene Stadien des Schlafes beeinflussen:


  • Einschlafen: Kinder schlafen normalerweise innerhalb von 30 Minuten ein, während Kinder mit atopischer Haut die doppelte Zeit benötigen.
  • Nachts aufwachen: Kinder mit normaler Haut neigen dazu, nur einmal in der Nacht aufzuwachen, während diese Zahl bei Kindern mit atopischer Dermatitis auf 3-4-mal ansteigt.
  • Wieder einschlafen: Ohne Ekzem können Kinder innerhalb von 20 Minuten wieder einschlafen, während dies bei Kindern mit den juckenden Symptomen einer Neurodermitis weitaus länger dauert.
  • Schlafeffizienz: Kinder verbringen normalerweise 85 % der Zeit im Bett schlafend. Bei Kindern mit trockenen, juckenden Ekzemen fällt dieser Wert auf unter 75 %.

Wie wirken sich Symptome von atopischer Dermatitis und Schlafmangel auf das alltägliche Leben der Kinder aus?

Ein trockenes, juckendes Ekzem beeinflusst jeden Aspekt des Schlafs des Kindes, was Folgewirkungen für mehrere Aspekte seines täglichen Lebens hat. Abgesehen davon, dass sie sich müde fühlen, sind 87 % nach einer schlechten Nacht gereizt und leiden unter Stimmungsschwankungen. Dies kann andauern, denn 80 % sind den gesamten nächsten Tag unruhig. 42% können sich am nächsten Tag nicht richtig konzentrieren, was Konsequenzen für den Fortschritt in der Schule haben kann.

Aber keine Angst- Lesen Sie weiter, um unsere Tipps zur Verbesserung der Schlafqualität von Kindern mit Ekzem zu entdecken.

Wie Sie einem Kind mit Ekzem helfen können, einen erholsamen Nachtschlaf zu bekommen

Bei atopischer Dermatitis gibt es viele Dinge, die Sie tun können, um die Chance Ihres Kindes auf eine erholsame Nachtruhe zu verbessern:


  • Sorgen Sie für ein kühles Zimmer. Im Winter sollten Sie daher die Heizung runterdrehen und im Sommer das Fenster öffnen. Das beugt dem Schwitzen vor, das den Juckreiz Ihres Kindes noch verschlimmern kann.
  • Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit. Durch den Einsatz eines Luftbefeuchters wird im Kinderzimmer eine feuchtere Umgebung geschaffen, die das Austrocknen der Haut verhindert und so den Juckreiz reduziert.
  • Verzichten Sie auf ungesundes Essen. Studien belegen, dass verarbeitete Lebensmittel mit hohem Zuckeranteil den Juckreiz verschlimmern können. Wählen Sie lieber natürliche, gesunde Snacks, insbesondere vor dem Schlafengehen.
  • Obwohl es verlockend sein kann, wenn Sie mit Ihrem Latein am Ende sind; vermeiden Sie möglichst, zu Ihrem Kind ins Bett zu klettern. Dies wird das Bett nur noch weiter aufheizen und den Juckreiz verstärken.
  • Verwenden Sie Laken und Schlafanzüge aus Baumwolle, die halten Ihr Kind kühl und lassen seine Haut atmen, um das Schwitzen zu reduzieren.
  • Versuchen Sie den Pyjama Ihres Kindes auf links zu drehen, um kratzige Nähte oder Etiketten zu vermeiden.
  • Halten Sie sich an eine Routine zur Schlafenszeit, die an die Bedürfnisse der Haut Ihres Kindes angepasst ist. Eine gute Routine beginnt mit einem Bad oder einer Dusche, bei der ein seifenfreies Körperreinigungsprodukt wie LIPIKAR Syndet AP+ verwendet wird.
  • Tragen Sie nach dem Waschen und vor dem Zubettgehen immer einen rückfettenden Balsam auf. LIPIKAR Baume AP+ beruhigt sofort und langanhaltend zu Neurodermitis neigende Haut und beugt Schüben intensiver Trockenheit vor. Eine Anwendung vor dem Zubettgehen wird Ihrem Kind in der Nacht Juckreiz ersparen, was wiederum dazu beiträgt, dass jeder eine erholsame Nachtruhe geniessen kann!
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind den LIPIKAR Stick AP + am Bett hat, damit es diesen beim nächtlichen Aufwachen ergreifen kann, um den Juckreiz in seinen Anfängen zu unterdrücken!

* Alle Statistiken in diesem Artikel stammen aus den folgenden 2 Studien:
Impact of Atopic Dermatitis on Health-Related Quality of Life in Spanish Children and Adults: The PSEDA Study, 323 patients
Disease severity, scratching, and sleep quality in patients with atopic dermatitis, Bruce G Bender, 20 patients

Empfohlene Produkte

Alle Produkte ansehen