Eine schönere Haut als Krebspatient

Hautpflege und verbessertes Wohlbefinden während der Krebsbehandlung

Lebensqualität

Teilen Sie den Artikel

Die Körperpflege ist ein Mittel, die Krebserkrankung psychologisch besser zu bewältigen.

Dr. Pierre Saltel, Psychiater und Leiter der Psychologisch-Onkologischen-Abteilung des Zentrums Léon Bérard in Lyon, Frankreich, teilt seine Fachkenntnisse über die psychologischen Auswirkungen der Hautnebenwirkungen von Krebstherapien mit uns.


In diesem Interview unterstreicht der Psychiater Dr. Pierre Saltel, wie wichtig die Behandlung von Hautnebenwirkungen der  Krebstherapien ist. Sich um sich selbst zu kümmern, sowie der Umgang mit Symptomen hat positive psychologische Auswirkungen auf die Art und Weise, wie die Patienten ihre Krankheit verarbeiten und erleben.

Heutzutage werden die Patienten von Spezialisten aus vielen verschiedenen Bereichen unterstützt und betreut, beispielsweise durch geeignete sportliche Aktivitäten, Kosmetikbehandlungen oder auch Sozialästhetik.  Dieser neue Ansatz verdeutlicht die Notwendigkeit eines ganzheitlichen Konzepts bei der Behandlung von Krebspatienten.