0
Zurück zu laroche-posay.ch
Save your skin

Photosensitivität an der Sonne

Photosensibilisierung ist das Ergebnis der Wechselwirkung zwischen UV-Strahlen (Sonnenlicht) und einer empfindlichen Substanz in der Haut. Diese emfindliche Substanz kann ein lokal angewandtes Produkt (Parfüm, Medikament) sein oder ein Molekül, das der Haut über den Blutkreislauf zugeführt wird (photosensibilisierende Medikamente wie Doxycyclin oder Heilmittel gegen Bluthochdruck).

Es gibt zwei durch Sonne hervorgerufene Reaktionen:

  • Die erste REaktion erfolg sofort nach der Anwendung eines Produkts oder der Einnahme eines Medikaments. Unter der Wirkung der UV-Strahlen rötet sich die Haut wie beim Sonnenbrand. Sie fühlt sich heiss an und schmerzt. Diese Reaktion wird als Phototoxizität bezeichnet.
  • Bei der zweiten Art der Reaktion wird die Substanz in oder auf der Haut durch Sonnenlicht geändert und hierdurch vom Körper als fremd erkannt. Dies löst nach 48 Stunden eine juckende, ekzemartige Reaktion hervor, die sich auch auf Hautbereiche ausdehnen kann, die nicht mit der Sonne in Berührung gekommen waren. Diese Reaktion wird als Lichtallergie bezeichnet.


Beste Tipps, wenn Sie ein photosensibilisierendes Medikament einnehmen

Die Hautärzte raten den Patienten, die Sonne soweit wie möglich zu meiden und zu Hause oder im Schatten zu bleiben. Wenn Sie trotzdem rausgehen müssen, tragen Sie einen sehr hohes UVA-UVB-Schutzprodukt auf mit einem LSF von mindestens 50 auf. Vergewissern Sie sich, dass alle der Sonne ausgesetzten Bereiche einschliesslich Ohren Nacken, Hände und Füsse eingecremt werden.

Wenn Sie rausgehen, tragen Sie schützende Kleidung wie breitkremprige Hüte, langärmelige T-Shirts und lange Hosen. Photosensibilisierende Medikamente wirken sich nicht auf die Lichtempfindlichkeit der Augen aus, aber es wird empfohlen, an der Sonne Sonnengläser zu tragen. Wenn Ihre Photosensibilität durch Duftstoffe und nicht durch Medikamente ausgelöst wird, versprühen Sie diese eher auf die Kleidung als Ihre Haut, um Hautreaktionen zu begrenzen. Wenn Sie bei sich eine Lichtallergie feststellen, müssen Sie die lokale Behandlung bzw. das Medikament absetzen und einen Hautarzt aufsuchen.

DER RICHTIGE SONNENSCHUTZ FÜR MICH

Unsere 3 Schritte um die Haut vor Krebs zu schützen.