Das Tagebuch meiner empfindlichen Haut

Präbiotische Hautpflege. Entdecken Sie die neue Dermokosmetik-Generation.

Die Verwendung der Feuchtigkeitspflege, damit die Haut weich und hydratiert bleibt, reicht bis in die frühesten Tage der Menschheit zurück. Vom Kastoröl bis Bienenwachs und übriggebliebenem Kerzenwachs sowie Schweinefett (Igitt!); seit Jahrtausenden haben die Menschen ölige Substanzen auf Ihre Haut geschmiert. Die Wirkung dieser Substanzen besteht im Wesentlichen darin, eine wasserdichte Barriere zu bilden, um den Feuchtigkeitsverlust der Haut zu verhindern.
Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Ihre Haut benötigt mehr als nur Feuchtigkeit, um gesund zu bleiben. Sie benötigt eine voll funktionsfähige Schutzbarriere. Die Haut wird zweifach geschützt: durch eine Lipidschicht und eine vielfältige Population von Nutzbakterien auf der Oberfläche. Damit sie richtig funktioniert, benötigt die Haut ein gesundes, mannigfaltiges Mikrobiom.

Was kann ich von meiner Feuchtigkeitspflege erwarten?

Heute verfolgen die dermokosmetischen Formeln einen mehrgleisigen Ansatz für die Feuchtigkeitszufuhr.

Feuchtigkeitswirkstoffe machen die Haut weicher und geschmeidiger, indem sie die Lücken zwischen den toten Zellen auf der Hautoberfläche auffüllen.

Feuchthaltemittel wirken wie Schwamm-Moleküle, um Wasser aufzufangen und die schützende Lipidschicht der Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Okklusiv wirkende Substanzen schaffen eine hermetisch dichte Barriere, welche die Verdunstung der Feuchtigkeit durch die Epidermis verhindert.

Präbiotische Wirkstoffe regenerieren das Mikrobiom der Haut und schaffen so eine weitere, natürliche Schutzschicht.

Ihre modernisierte Feuchtigkeitscreme: Präbiotische Hautpflege

Der Stress des modernen Alltags kann das Mikrobiom der Haut abnutzen. Klima, UV-Strahlung, Umweltverschmutzung und Lebensgewohnheiten können seine Zusammensetzung beeinflussen, sie "entblössen" und somit empfindlicher zurücklassen (gereizt, kribbelnd, angespannt... kommt Ihnen dies bekannt vor?). Daher bietet die neue Generation der Hauptpflege neue Mittel, um das Mikrobiom Ihrer Haut zu regenerieren.

Wie funktioniert das?

Im Wesentlichen verwandelt die Hautcreme die Haut in eine für Bakterien günstige und nährende Grundlage. Konkret bedeutet dies, dass viel Feuchtigkeit zugeführt wird, aber auch Spurenelemente und Nährstoffe. Hier einige wichtige Inhaltsstoffe:

Präbiotisches Thermalwasser enthält dank seltener Mineralstoffe (Selenium, Strontium usw.), Spurenelemente und reiner FEUCHTIGKEIT die vollständige Bandbreite der Bakterienvielfalt.

Ceramide regenerieren die physische Lipidbarriere der Haut, während sie gleichzeitig die Kohlenstoffquelle für die Ernährung der Bakterien liefern.1

Niacinamid wird in Petrischalen zur Förderung des Bakterienwachstums verwendet. 1 Zudem beruhigt es die Haut, was sehr praktisch ist, da Entzündung mit Dysbakterie einhergeht (reduzierte Bakterienvielfalt).1


Eine moderne Feuchtigkeitspflege sollte viel mehr sein als eine einfache Barrierecreme und auf jede Hautschicht einwirken, um die Feuchtigkeitszufuhr zu erhöhen, während sie die genau richtigen Voraussetzungen zur Förderung der Mikroorganismenvielfalt schafft. Das Ergebnis? Ihre Haut wird nicht nur weich und mit Feuchtigkeit versorgt, sondern gleichzeitig beruhigt und ausgeglichen.

1The Role of Cutaneous Microbiota Harmony in Maintaining a Functional Skin Barrier (Die Rolle der kutanen Mikroflora-Harmonie bei der Aufrechterhaltung der funktionsfähigen Hautbarriere) Hilary E. Baldwin 1, Neal D. Bhatia 2, Adam Friedman 3, Richard Martin 4, Sophie Seite 5