0
Derma2go
test Fb connect
|ARTSEG_OP_PARENTSCORNER_SUN | |

PARENTS' CORNER

Sonnenschutz


Sonnenschutz

Sun protection

Vier goldene Regeln für langanhaltenden Sonnenschutz bei Kindern

Wenn es um Sonnenschutz geht, sind Dermatologen und Kinderärzte einer Meinung. Befolgen Sie ihre Ratschläge:

1. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung bei Kindern unter drei Jahren. Sogar im Schatten ist Sonnenschutz nötig.

2. Wenn möglich, bleiben Sie im Haus, wenn die Sonne am stärksten scheint - zwischen 12 und 16 Uhr.

3. Wählen Sie dunkle Kleidung (T-Shirt und Shorts), eine Sonnenbrille und einen Hut - sogar im Schatten.

4. Tragen Sie großzügig Sonnenschutz mit einem hohen UVA-UVB-Filter auf und wiederholen Sie den Auftrag mindestens alle zwei Stunden.

Warum ist es so wichtig, diese vier goldenen Regeln für Sonnenschutz bei Kindern zu beachten?

50 % des Sonnenkapitals wird bis ins Teenageralter aufgebraucht. Einer von 55 Menschen, die 2008 geboren wurden, wird eines Tages ein Melanom haben. Warum? Weil Kinder zu häufig UV-Strahlen ausgesetzt sind. In den Ferien verbringen ein Drittel der Kinder durchschnittlich 15 Stunden wöchentlich in ihrer Badekleidung.

Das ist viel zu lange, besonders wenn man bedenkt, dass das Wasser und der Sand 30 % der UV-Strahlen reflektieren. In diesem Alter verstehen Kinder die Gefahr noch nicht. Die Folgen: Sie drücken erst ihr Unwohlsein aus, wenn es zu spät ist.

Je heller der Teint (Rothaarige und Blonde), desto größer ist die Gefahr. Auch wenn der Himmel leicht bedeckt ist oder wenn die Kinder herumrennen, muss die Haut immer gleich gut geschützt werden. Die Zeiten, in denen die Sonne hoch am Himmel steht, sind besonders gefährlich. Erst im Erwachsenenalter werden die Kinder unter den Folgen der ungeschützten Sonneneinstrahlung leiden.

Empfohlene Produkte

Alle Produkte ansehen