SOS Pickel

Über 80 % der Jugendlichen leiden an Akne.

Sie sind nicht der/die Einzige!

\\SRV-PUBLIC-2015\Applications\Site-LRP-Inter-V4\Maquettes\online\includeV4\images-dyn\freefromspots2\

Fünf ganz einfache Mittel, mit denen Männer ihre Haut verbessern können

Natürlich sind auch Männer von Hautproblemen betroffen, vom Älterwerden, von Unreinheiten und Rötungen - genau wie Frauen. Bringen Sie deshalb Ihre Kenntnisse in Hautpflege auf den neuesten Stand - es lohnt sich! Mithilfe von ganz einfachen Tipps und Tricks werden Sie bald Ihre Hautprobleme im Griff haben.

1 - Reinigen

Ja, so einfach ist das. Reinigen Sie morgens immer Ihr Gesicht, das macht Sie nicht nur wach, sondern entfernt auch die abgestorbenen Hautzellen. Denn eine Anhäufung von abgestorbenen Hautzellen kann den Teint fahl machen und das Entstehung von Pickeln begünstigen.

2 - Mit Feuchtigkeit versorgen

Die Haut nach der Reinigung mit Feuchtigkeit versorgen, hilft ihr die Feuchtigkeit zu bewahren. Achten Sie aber darauf, eine gute Feuchtigkeitspflege zu verwenden! Die meisten Lotionen für Männer sind auf Ölbasis: das ist gut für normale Haut und noch besser für trockene Haut. Bei fettiger Haut wählen Sie besser eine Feuchtigkeitspflege auf Wasserbasis.

3 - Viel Wasser trinken

Denken Sie immer daran, Ihren Organismus gut mit Wasser zu versorgen. Ihre Haut wird es Ihnen danken! Die Haut ist unser größtes Organ. Wenn Sie auf eine gesunde Ernährung achten und viel Wasser trinken, kann Ihr Organismus Ihre Haut mit allem versorgen, was sie benötigt.

4 - Eine Creme auf Retinol-Basis verwenden

Wenn Sie etwas gegen Hautalterung tun möchten, ergänzen Ihre tägliche Hautpflege einfach mit einer mit einer Creme auf Retinol-Basis. Das Retinol sorgt für eine bessere Funktionsfähigkeit der Hautzellen und stimuliert die Kollagenproduktion, sodass Falten und unerwünschte Unebenheiten gemildert werden. Wenn Sie Retinol tagsüber anwenden, ergänzen Sie es mit einer Creme mit erhöhtem LSF, die gleichzeitig vor UVA und UVB-Strahlen schützt oder wenden Sie sie von Zeit zu Zeit nur als Nachtcreme an.

5 - Den Rasierer sorgfältig auswählen

Kaufen Sie nicht den erstbesten Rasierer nur weil er im Angebot ist oder weil er mehr Klingen hat. Wählen Sie einen Rasierer, der zu Ihrer Haut passt.  Da die meisten Männer mindestens zweimal wöchentlich einen Rasierer verwenden, ist es essenziell wichtig, sich für denjenigen zu entscheiden, der keine Irritationen oder Schnitte verursacht. Denken Sie daran, dass Ihre Haut empfindlich und der Bart rau ist. Wenn Sie eingewachsene Härchen haben oder an Rasurbrand leiden, probieren Sie es einmal mit einem Spray nach der Rasur, um die Irritationen und Rötungen zu beruhigen. Ein einfaches Spray mit Thermalwasser oder belebendem Wasser sollte Ihre empfindliche Haut von ihrem Unwohlsein befreien.

Dieser Artikel ist lediglich als allgemeine Information gedacht.
Sie sollten sich von einem Fachmann beraten lassen, bevor Sie eine neue Vorgehensweise beginnen.

33133
|||

Die auf Sie angepasste Hautpflege-Routine

Korrigieren

Erfahren Sie mehr

Erfahren Sie mehr über das Hautmanagement von Akne