Feuchtigkeitspflege für das Gesicht

Die zarte Gesichtshaut wird täglich zahlreichen Umwelteinflüssen konfrontiert. Zusätzlich hinterlassen die Zeichen der Zeit mit den Jahren ihre Spuren auf der Haut. Eine sorgfältig ausgewählte Feuchtigkeitspflege unterstützt und stärkt die Haut Tag für Tag. Bei La Roche Posay findest du die passende Feuchtigkeitspflege für dein Gesicht.

Deine optimale Feuchtigkeits-Pflegeroutine für das Gesicht

/-/media/project/loreal/brand-sites/lrp/emea/dach/ranges/flip-cards-komponente/hyalu-b5-booster.webp

HYALU B5 Booster

Der HYALU B5 Booster ist ein Anti-Aging-Serum mit dreifacher Hyaluronsäure. Seine leichte Formel mildert feine Linien und Falten und sorgt für einen sofortigen Lifting-Effekt. 

/-/media/project/loreal/brand-sites/lrp/emea/dach/ranges/flip-cards-komponente/hydraphase-ha-legere.webp

HYDRAPHASE HA Leicht

HYDRAPHASE HA Leicht mit Hyaluron und Thermalwasser spendet intensive Feuchtigkeit. Die Feuchtigkeitspflege für das Gesicht verleiht einen strahlenden Teint und beruhigt empfindliche Haut. 

/-/media/project/loreal/brand-sites/lrp/emea/dach/ranges/flip-cards-komponente/hydraphase-ha-augen.webp

HYDRAPHASE HA Augen

 

HYDRAPHASE HA Augen pflegt die zarte Haut der Augenpartie. Die Hyaluron-Augenpflege mit Anti-Müdigkeitseffekt versorgt die Haut um die Augen bis zu 72 Stunden intensiv mit Feuchtigkeit. 

Darum ist eine regelmäßige Feuchtigkeitspflege für das Gesicht so wichtig

Eine der wichtigsten Aufgaben der Haut ist es, unseren Körper vor äußeren Einflüssen zu schützen. Dank der Haut und ihrer natürlichen Schutzbarriere werden beispielsweise unerwünschte Bakterien, Viren und Pilze effektiv abgewehrt. Eine intakte Hautschutzbarriere sorgt außerdem dafür, dass sich die Haut geschmeidig weich und glatt anfühlt.  

Es gibt jedoch eine ganze Reihe an inneren und äußeren Einflussfaktoren, die die Hautschutzbarriere schwächen können. Dazu gehören Umweltbedingungen (Temperaturen, trockene Luft, UV-Strahlung), übermäßige oder falsche Hautpflege, der eigene Lebensstil, bestimmte Erkrankungen oder auch der natürliche Alterungsprozess der Haut. Ist die Funktion der Hautschutzbarriere gestört, äußert sich das durch Anzeichen wie Trockenheit, Spannungsgefühle, JuckreizEkzeme oder Unreinheiten.  

Um die Hautschutzbarriere zu stärken, benötigt sie vor allem eines: Feuchtigkeit. Mit einer Feuchtigkeitspflege für das Gesicht unterstützt du die Haut aktiv dabei, ihre wichtige Schutzfunktion aufrechtzuerhalten. Inhaltsstoffe wie HyaluronsäureGlycerinUreaCeramideRetinolSheabutter und Niacinamid sind optimal, um die Haut mit intensiver Feuchtigkeit zu versorgen. Ideal ist eine Pflegeroutine, bestehend aus Serum, Gesichtscreme und Augencreme. 

  • Feuchtigkeitsserum: Seren bieten dank hochkonzentrierter Wirkstoffe eine gezielte Intensivpflege für das Gesicht. Sie sind sehr leicht formuliert, wodurch sie schnell und tief in die Haut einziehen können. Für intensive Feuchtigkeit eignet sich zum Beispiel ein Serum mit Hyaluronsäure besonders gut.
  • Feuchtigkeitscreme: Feuchtigkeitsspendende Cremes gibt es mit den verschiedensten Formeln und Texturen. Sie ermöglichen es, das passende Produkt für deinen Hauttyp und dein Hautbedürfnis zu finden. Viele Feuchtigkeitscremes kannst du tagsüber und nachts verwenden, es gibt aber auch spezielle Cremes für die Nacht. Darüber hinaus enthalten einige Tagescremes einen UV-Schutz, um die Gesichtshaut vor den Auswirkungen von UV-Strahlung zu bewahren. Verwendest du eine Feuchtigkeitspflege ohne Lichtschutzfaktor, trage im Anschluss noch eine Sonnenpflege auf.
  • Augencreme: Die zarte Haut der Augenpartie ist sehr dünn und dadurch noch empfindlicher als die Gesichtshaut. Nicht selten zeigen sich dunkle Schatten und Schwellungen unter den Augen, der Blick wirkt müde und angespannt. Eine feuchtigkeitsspendende Augencreme richtet sich gezielt an die Bedürfnisse dieses sensiblen Hautbereiches.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema Feuchtigkeitspflege

1. Benötigt fettige Haut eine Feuchtigkeitspflege?

Fettige Haut zeichnet sich durch einen übermäßigen öligen Glanz aus. Ein häufiger Impuls ist, die Haut nicht noch zusätzlich mit einer Creme ‚belasten‘ zu wollen. Doch auch fettige Haut benötigt Feuchtigkeit, um ihre Barrierefunktion zu stärken. Leichte, nicht fettende Formeln speziell für fettige Haut sind hier die richtige Wahl. 

 

2. Sollte ich mein Gesicht morgens und abends eincremen? 

Wie oft du dein Gesicht eincremen solltest, hängt ein wenig von deinem Hauttyp ab. Grundsätzlich empfehlen wir, eine Feuchtigkeitspflege zweimal täglich anzuwenden. In jedem Fall ist das Eincremen nach der Gesichtsreinigung ratsam, um die Haut vor dem Austrocknen zu bewahren.

 

3. Kann ich meine Feuchtigkeitspflege das ganze Jahr über anwenden?

Die Bedürfnisse der Haut ändern sich mit den Jahreszeiten. So ist die Haut etwa im Winter generell trockener als im Sommer. Neigt deine Haut ohnehin bereits zu Trockenheit oder bemerkst du Anzeichen von Trockenheit speziell im Winter, kann es sinnvoll sein, die Gesichtspflege entsprechend anzupassen. Verwende dazu etwas reichhaltigere Texturen als im Sommer, um die Haut intensiv zu pflegen. 

:root { --active-color: #009EE2; --theme-color: #009EE2; --background-color: #0090cd; --desc-color: #7a7a7a; --hover-color: #009EE2; } :root { --rangeHeader-bg: #ededed; --rangeHeader-desc: #000; }