TROCKENE HAUT

Das unangenehme Hautgefühl bei trockener Haut hat einen Einfluss auf Ihren Alltag. La Roche-Posay hat eine Hautpflegereihe entwickelt, um sehr trockene bis gereizte Haut zu nähren und zu schützen. Diese Produkte helfen, das Gefühl von Rauheit, Reizungen, Rötungen und Juckreiz zu verringern, und dies dank professioneller Formeln, die mit Thermalwasser und anderen Wirkstoffen wie Sheabutter angereichert sind, die Ihre Haut beruhigen und respektieren.

Ursachen, Symptome und Pflegetipps für trockene Haut

Trockene Haut ist ein weit verbreitetes Hautproblem, das Menschen jeden Alters betreffen kann. Sie tritt auf, wenn die Haut nicht genügend Feuchtigkeit speichern kann oder wenn ihre natürliche Schutzbarriere gestört ist. Trockene Haut kann zu Symptomen wie Juckreiz, Spannungsgefühlen, Rötungen, Schuppenbildung und sogar zu Rissen in der Haut führen. In manchen Fällen kann trockene Haut auch zu Ekzemen neigen.

Unsere Pflegelinien bieten eine Vielzahl von Produkten, die speziell für trockene Haut entwickelt wurden. Gesichtscremes für trockene Haut sind speziell formuliert, um intensive Feuchtigkeit zu spenden und die Hautschutzbarriere zu stärken. Du kannst zwischen verschiedenen Texturen wählen, je nach deinen Vorlieben und Bedürfnissen. Von leichten Texturen, wie der HYDRAPHASE HA leichte Gesichtspflege bis hin zu reichhaltigen Cremes oder Make-up für trockene Haut – bei La Roche Posay findest du garantiert das passende Produkt für deine Haut.

Da die sensible Haut an den Augen keine Talgdrüsen besitzt, ist sie noch anfälliger für Trockenheit. Feuchtigkeitscremes für die Augen versorgen die dünne und trockene Haut am Augenlid und unter den Augen mit intensiver Feuchtigkeit und mildern die Anzeichen von Trockenheitsfältchen – für einen wachen Teint.

Aber nicht nur das Gesicht braucht intensive Pflege. Auch der Rest des Körpers kann betroffen sein. Für trockene Haut an den Beinen und dem Rest des Körpers eigenen sich rückfettende Lotionen wie die LIPIKAR Lait Feuchtigkeitslotion mit 10 % Urea. Auch trockene Haut an den Händen freut sich über eine spezielle Handcreme mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie Glycerin – vor allem in den kalten Wintermonaten.

Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Pflege von Babys trockener Haut gelegt werden. Hierfür eignen sich Lotionen mit sehr sanfter Formulierung, die sogar für zu Neurodermitis oder zu Allergie neigender Haut entwickelt wurden, wie der LIPIKAR Baume Light AP+M, der die zarte Babyhaut mit seinem hohen Anteil an beruhigendem Thermalwasser intensiv pflegt und das Hautmikrobiom wieder ins Gleichgewicht bringt. 

Diese Produkte sind sanft zur Haut, hypoallergen und dermatologisch getestet, um sicherzustellen, dass sie auch für trockene und empfindliche Haut geeignet sind. Durch ihre wirksamen Formulierungen können sie dazu beitragen, trockene Haut zu beruhigen, die Hautschutzbarriere zu stärken und langfristig für eine geschmeidige Haut sorgen.

FAQ (3 kurze Frage und Antworten):

  1. Trockene Haut – Was sind die häufigsten Ursachen?
    Zu den häufigsten Ursachen für trockene Haut gehören genetische Veranlagung, Umweltfaktoren wie trockenes Klima oder häufiges Baden mit heißem Wasser oder auch bestimmte medizinische Hautanliegen wie Ekzeme oder Psoriasis. Auch der natürliche Alterungsprozess hat Einfluss auf die Beschaffenheit der Haut. Im Alter verlangsamt sich unter anderem die Produktion von Kollagen und Elastin. Das führt zu einem Verlust an Festigkeit und Elastizität. Zudem können eine unausgewogene Ernährung und unzureichende Flüssigkeitszufuhr zum trockenen Zustand der Haut beitragen.
  2. Was hilft gegen trockene Haut?
    Um trockene Haut effektiv zu pflegen, ist es wichtig, Produkte zu verwenden, die reich an Feuchtigkeitsspendern und beruhigenden Inhaltsstoffen, wie Hyaluron, Glycerin oder Sheabutter sind. Diese Wirkstoffe gelten als Feuchtigkeitsspender, bewahren die Haut vor dem Austrocknen und haben einen positiven Effekt auf die Hautschutzbarriere.
  3. Warum leidet man häufiger unter trockener Haut im Winter?
    Im Winter ist die Luftfeuchtigkeit niedriger und die kalte Luft draußen trocknet die Haut aus. Zusätzlich entzieht die Heizungsluft in Innenräumen der Haut Feuchtigkeit. Dadurch kann die Hautschutzbarriere geschwächt werden, was zu Trockenheit, Rissen und Juckreiz führt. Eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege ist wichtig, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und vor dem Austrocknen zu bewahren.
:root { --active-color: #009EE2; --theme-color: #009EE2; --background-color: #0090cd; --desc-color: #7a7a7a; --hover-color: #009EE2; } :root { --rangeHeader-bg: #ededed; --rangeHeader-desc: #000; }