EKZEME

Neurodermitis oder atopisches Ekzem ist eine juckender Hautzustand, der besonders bei Babys und Kindern weit verbreitet ist. In der Tat haben zwischen 15 - 20 % der Kinder unter 7 Jahren Ekzeme; ein Wert, der in den letzten 30 Jahren in die Höhe geschossen ist. In 50 % der Fälle ist Neurodermitis bis zu einem Alter von 5 Jahren verschwunden, aber sie kann auch bis ins Jugend- und Erwachsenenalter bestehen.*

*Quelle: CHU Nantes, Abteilung für Krebs-é Dermatologische Forschung, Spéezialisierung auf Neurodermitis, April 2015

Ihre Frage und Antwort

1 quote-marks

Ist Neurodermitis ansteckend?

Nein! Neurodermitis ist ein atopischer (auch: allergischer) Zustand, der in Familien vorkommt und hauptsächlich Kinder und Babys betrifft. Es ist nicht möglich, sich mit Neurodermitis „anzustecken“.

Mehr erfahren

Was this helpful?

1 quote-marks

Wie sieht ein Ekzem aus?

Bei Babys verursacht das Ekzem raue, schuppende, rote Stellen, insbesondere an Wangen und Kinn. Bei älteren Kindern und Erwachsenen tritt das Ekzem hauptsächlich am Hals und in den Hautfalten um Ellbogen, Handgelenke und hinter den Knien auf. Vom Ekzem betroffene Hautstellen können Kratzspuren aufweisen und bluten. Die Haut kann auch Bläschen bilden und nässen. Im Laufe der Zeit kann die Haut verdicken und ledrig werden.


Mehr erfahren

Was this helpful?

1 quote-marks

Wie kann ich ein Ekzem loswerden?

In den meisten Fälle werden Ekzemschübe mit Corticosteroidcremes behandelt (möglichst schwache Steroide und niemals eine Anwendung im Gesicht). Während der Erhaltungstherapie empfehlen wir Seifenersatzmittel und die regelmässige Anwendung von Pflegecremes. Um den Abstand zwischen den Schüben zu vergrössern, ist es wichtig, das Mikrobiom der Haut (die freundlichen Bakterien, die auf der Haut leben) wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Mehr erfahren

Was this helpful?

1 quote-marks

Ist Ekzem eine Allergie?

Ekzem ist keine Allergie, sondern ein atopischer Zustand. Es steht jedoch häufig in Verbindung mit Allergien oder anderen atopischen Zuständen wie Asthma und Heuschnupfen. Bei Ekzem ist die Schutzbarriere der Haut geschwächt. Allergene und Reizstoffe können tief eindringen und Entzündungen verursachen. Dadurch entstehen die Symptome von Ekzem (Juckreiz, Rötungen, trockene Bereiche usw.).

Mehr erfahren

Was this helpful?

1 quote-marks

Wie entsteht ein Ekzem?

Ekzem ist eine genetisch bedingte Erkrankung, die in Familien vorkommt. Die Haut ist "von Natur" aus trocken, d. h. die Hautbarriere, die sonst Allergene und Reizungen abwährt, ist geschwächt, so dass diese in die Haut eindringen und dort Entzündungen hervorrufen können. Bei Erwachsenen kann ein Ekzem durch Berufe verursacht werden, die häufiges Händewaschen, wie in der Friseurbranche oder Krankenpflege, erfordern. Zu den umweltbedingten Auslösern für Ekzeme gehört die Hausstaubmilbe.

Mehr erfahren

Was this helpful?

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN
ATOPIE UND EKZEM?

Atopie vs. Ekzem: was ist der Unterschied?

Bei Atopie handelt es sich um eine Erkrankung und bei Ekzemen um Symptome. Bei Atopie handelt es sich um eine genetische Erkrankung mit einer Vielzahl von Symptomen, die als Rötungen sichtbar wird und dann auch als Neurodermitis bekannt ist. Bei Ekzemen handelt es sich um eine Autoimmun-Hauterkrankung, in Form von geröteter, schuppiger Haut und starkem Juckreiz. Der Juckreiz beeinträchtigt die Lebensqualität von Betroffenen oft erheblich. Es gibt zwei Arten von Ekzemen: Neurodermitis, die auch genetische Dermatitis genannt wird und allergene Dermatitis, wobei es sich um eine Art von Kontakt-Dermatitis handelt, die durch über Monate oder Jahre dauernden, wiederholten Kontakt mit allergenen Stoffen verursacht werden kann. Der Kontakt mit diesen Allergen kann zur Entwicklung von Ekzemen führen. Neurodermitis bessert sich häufig mit der Zeit und Schätzungen zufolge verschwinden drei Viertel der Ekzeme bis zum Jugendalter.

UNSER SICHERHEITSVERSPRECHEN

Sicherheitsstandards, die über die internationalen Bestimmungen der Kosmetikindustrie hinausgehen.

laroche posay safety commitment product allergy tested model close up

100 % ALLERGIEGETESTETE
PRODUKTE

Mehr anzeigen
Die Herausforderung = Keine allergische Reaktionen
Wenn wir einen einzigen Fall entdecken, gehen wir zurück in die Labors und formulieren neu.
laroche posay safety commitment essential active dose product head

DAUERHAFT
SCHÜTZENDE FORMEL

Mehr anzeigen
Wir wählen die sichersten Verpackungen und nur die nötigsten Konservierungsstoffe, um eine dauerhafte Verträglichkeit und Effizienz garantieren zu können.
laroche posay safety commitment sensitive skin model baby

NUR ESSENTIELLE INHALTSSTOFFE
IN DER RICHTIGEN UND AKTIVEN DOSIERUNG

Mehr anzeigen
Unser in Zusammenarbeit mit Dermatologen und Toxikologen entwickeltes Produkt enthält nur essenzielle Inhaltsstoffe, in der richtigen und aktiven Dosierung.
laroche posay safety commitment formula protection product head

GETESTET
AN SEHR EMPFINDLICHER
 HAUT

Mehr anzeigen
Die Verträglichkeit unserer Produkte ist für die meisten empfindlichen Hauttypen bestätigt: Reaktive, allergische, zu Akne neigende, atopische oder durch Krebsbehandlungen geschwächte sowie empfindliche Haut.

Andere Artikel

placeholder “Glücklicherweise ist Hugos Ekzem endlich weg!”
Überzeugen Sie sich selbst
placeholder Neurodermitis hat mehrere Symptome
Überzeugen Sie sich selbst
placeholder Einhaltung der Pflegeroutine... mit einem Lächeln!
Überzeugen Sie sich selbst